Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr. von 08.00 - 12.00 Uhr,
Do. von 07.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
 
 

Niederhausen wurde urkundlich erstmals im Jahre 1238 erwähnt. Besiedelt war der Ort aber mit Sicherheit schon in der Römerzeit (ca. 200 n.Chr.), was durch Funde nachgewiesen werden kann. Niederhausen fiel im Jahre 1129 an die Grafschaft Veldenz, gehörte ab 1444 zum Herzogtum Pfalz-Zweibrücken und kam 1768 zur Kurpfalz.

In den Zeiten der französischen Revolution wurde das Dorf von 1795 bis 1815 Frankreich angegliedert. Nach dem Wiener Kongress (28.05.1815) kam Nieder­hausen zu Preußen (Grenzsteine, die das Königreich Preußen vom Königreich Bayern trennten, sind noch heute an der südlichen Gemarkungsgrenze zu sehen.).

Niederhausen gehört zum Bundesland Rheinland-Pfalz und zählt heute 650 Einwohner. 150 Meter über dem Meeresspiegel liegt es dort, wo die Nahe in einer reizvollen Landschaft das Vorland zum Hunsrück und das Pfälzer Bergland von­einander trennt, an einem auslaufenden Südhang unmittelbar an der auf 120 Meter Breite aufgestauten Nahe.

Die Struktur in Niederhausen wird wesentlich von Weinbau geprägt, 12 Einzellagen verteilen sich auf ca. 120 ha Rebflächen. Neben der herrlichen Landschaft (Weinberge, ca. 180 ha Wald, Stausee) erwartet die Besucher in Niederhausen noch einiges an Sehenswürdigkeiten:

die schöne Mechthildes - Wehrkirche aus dem 12.Jhd. mit sehr schönen und gut erhaltenen Wandmalereien ein kleines Weinbaumuseum ein Weinwanderweg (Rundweg von ca. 4,5 km Länge) mit Erläuterungstafeln, Keltern, Ruhebänken  usw. und das Quecksilberbergwerk "Schmittenstollen" im Niederhäuser Wald wo man in der Tiefe des Lembergs alte Abbaumethoden  rekonstruiert   betrachten kann. Jährlich kommen tausende Besucher nach  Niederhausen, um die herrlichen Wälder, die hier beschriebenen Sehenswürdigkeiten und die Freundlichkeit der Bürger zu genießen.

 
 

©  2003 - 2014 Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein Ebernburg
Letzte Aktualisierung am Dienstag den 04. März 2014

I  VG-BME  I  Schmittenstollen  I  Wein im Park  I  Verbandsgemeindewerke  I
Design by MAURER-MG Mediengestaltung und Internetdienst