Öffnungszeiten:
Mo, Di, und Fr. von 08.00 - 12.00 Uhr,
Do. von 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
 
 

Das 1000jährige Weindorf Oberhausen a. d. Nahe liegt malerisch an einem der markantesten und meist photographierten Abschnitte des Flusstales  zu Füßen des Lemberges, des höchsten Berges an der mittleren Nahe. Wahrzeichen des Ortes ist die Luitpoldbrücke, ein imposantes Bauwerk aus Sandstein, das den ehemals bayrischen Ort seit 1889 mit dem "preußischen" Ufer verbindet. Oberhausen a. d. Nahe mit seinen 400 Einwohnern beheimatet neben Gewerbebetrieben einige renommierte Weingüter und eine Sektkellerei. Drei Gaststätten und eine Straußwirtschaft sorgen für das leibliche Wohl, Campingplatz und Gästehäuser laden zum längeren Verweilen ein. Die zahlreichen Exponate im Traktorenmuseum lassen das Herz des Bulldog-Fans höher schlagen. Naturkundlich Interessierte und passionierte Wanderer können auf gut erschlossenen Wegen Entdeckungstouren in den hochrangigen Naturschutzgebieten von Lemberg und Gangelsberg unternehmen. Wer sich Zeit und Muße nimmt, wird auch die seltene Würfelnatter beobachten können. Sportlich Ambitionierte können von Oberhausen a.d. Nahe aus zu Ausflügen auf dem Naheradweg oder in andere Richtungen aufbrechen.

Weitere Informationen unter www.oberhausen-nahe.de
 

©  2003 - 2014 Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein Ebernburg
Letzte Aktualisierung am Donnerstag den 13. November 2014

I  VG-BME  I  Schmittenstollen  I
Design by MAURER-MG Mediengestaltung und Internetdienst